Page title

Geplante Investitionszuwachsprämie

Main page content

Der Ministerrat hat Ende Oktober die Einführung einer Investitionszuwachsprämie für Klein- und Mittelbetriebe beschlossen. Hierbei hat sich die Bundesregierung am erfolgreichen Salzburger Vorbild dieser Prämie orientiert. Diese von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und der Wirtschaftskammer Salzburg konzipierte Investitionsförderung hat 2015 in Salzburg einen enormen Investitionsschub ausgelöst. Die österreichweite Prämie wurde mit EUR 175 Mio. vorgesehen und führt laut Berechnungen zu Investitionen von EUR 1,2 Mrd. Auf Salzburg entfallen nach Schätzungen rund EUR 12 Mio., was zu Investitionen von EUR 90 Mio. führen sollte.

Berechnungsbasis sind voraussichtlich die durchschnittlich aktivierten Anschaffungs- und Herstellungskosten der letzten drei Jahre. Ein Zuwachs im Ausmaß zwischen EUR 50.000,00 und höchstens EUR 450.000,00 wird für Unternehmen mit bis zu 49 Mitarbeitern mit einer Prämie von 15 % gefördert. Bei Unternehmern zwischen 49 und 250 Mitarbeitern wird ein Zuwachs von mindestens EUR 100.000,00 und maximal EUR 750.000,00 mit einer 10 %igen Prämie bedacht. Falls möglich sollten geplante größere Investitionen also durchaus auf das Jahr 2017 oder 2018 verschoben werden.